Der Guru Shop

  
GURU_SHOP
 
Guru gibt es in Berlin nun bereits seit 20 Jahren.
Begonnen haben wir mit einem kleinen Geschäft im Herzen Berlins. Inspiriert durch die Märkte Asiens entstand die Idee, einen Hauch dieser fremden und schönen Kultur mit nach Hause zu bringen.
Unser Sortiment, das anfangs aus indischen Textilien bestand, haben wir im Laufe der Jahre auf Wohntextilien, Möbel, Lampen und vieles mehr erweitert.
Neben Indien zählen heute auch Nepal, Thailand, Indonesien, Mexiko, Guatemala und Marokko zu unseren Einkaufsländern, was die Vielfalt unseres Angebotes erahnen lässt.
 
Nach mehreren Umzügen befindet sich die Hauptfiliale seit 2004 im Szenebezirk Prenzlauer Berg, direkt am U-Bahnhof Eberswalder Straße. Schönes aus aller Welt finden Sie hier auf 2 Etagen und 500m² (Hier ein Video vom Laden: niedrige Auflösung / hohe Auflösung)
 
Im Dezember 2008 ist ein kleineres Geschäft im Bezirk Kreuzberg dazugekommen. Doch auch diese 120m² in der Bergmannstraße können sich sehen lassen.
Gern begrüßen wir in unseren Geschäften Berlin-Besucher aus nah und fern. Tatsächlich stellen Touristen bereits einen beträchtlichen Teil unserer Kundschaft dar.
Um unser Angebot einer Möglichst großen Zahl von Interessenten zur Verfügung zu stellen, gibt es Guru seit 2005 auch im Internet.
Seit der Fusion mit Artlamp sind alle Guru-Artikel auch im Großhandel erhältlich und direkt über die Onlineshops zu bestellen.
 
GALAXYLIGHTS
 
Galaxylights heißt unsere Marke für Papiersterne und Zubehör. Das Sortiment wird stetig erweitert und umfasst z.Z. ca 100 Designs in unterschiedlichen Ausführungen.
 
ARTLAMP
 
Seit unserer Gründung im Jahr 2000 beschäftigen wir uns mit Entwicklung, Import und Groß- und Einzelhandel von dekorativen Leuchten und Lampenschirmen. Seit 1.11. 2008 gehören wir mit unseren Marken Artlamp + Galaxylights zur GURU-SHOP GmbH. In Tempelfelde, 35 km nordöstlich von Berlin unterhalten wir unser Büro, drei Lagerhallen und eine Musterwerkstatt.
 
Unsere Produktpalette im Leuchtenbereich umfasst aktuell 17 Kategorien mit über 500 Modellen z.T. in mehreren Farben.
 
Lieferanten und Partner in den Herkunftsländern
 
Mit dem größten Teil der Lieferanten und Handelspartner in Asien arbeiten wir seit vielen Jahren zusammen und einige sind Mittlerweile zu guten Freunden geworden. Die Zusammenarbeit ist ganz wesentlich durch Sympathie und Vertrauen geprägt. Anders geht es auch nicht, da anders als bei uns, auch Geschäfte mit großen Handelsvolumen ohne Vertrag und Unterschrift, sozusagen per Handschlag abgewickelt werden.
 
Faire Preise bzw fairer Handel.
 
Im Gegensatz zu dem feilschen auf dem Markt, wie es jeder Tourist aus orientalischen Ländern kennt ist das exzessive Handeln im Großhandelsbereich eher unüblich. Interessiert uns eine Ware, fragen wir den Anbieter nach dem Preis und kalkulieren, ob dieser bei uns konkurrenzfähig umsetzbar ist. Danach bestellen wir…oder ebend nicht. So gut wie nie versuchen wir jedoch den genannten Preis zu drücken, schon deshalb, da dies mit fast 100% Sicherheit nur zu Qualitätsabstrichen führen würde die dann weit höhere Zusatzkosten nach sich ziehen.
Ob die so verlangten und letztlich bezahlten Preise „fair“ sind ist schwer zu beurteilen. Wir möchten uns dies nicht Anmaßen. In keinem fall kann man zur Beurteilung als Vergleich jedoch von Zuhause bekannten Preise heran ziehen.
Viele Fragen unserer Kunden beziehen sich darauf, ob die Arbeiter von den Lieferanten „fair“ entlohnt werden. Auch hier stellt sich zunächst die Frage was fair bedeutet. Aus unserer Sicht heißt das eine landetypisch vernünftige Bezahlung…nicht jedoch deutsche oder europäische Stundenlöhne. Wir gehen davon aus, dass wir den Lieferanten dies mit der Bezahlung der veranschlagten Preise auch ermöglichen. Allerdings erfolgt unsererseits keine Kontrolle, da wir unsere Partner jederzeit als souverän handelnde Vertragspartner betrachten und die Zusammenarbeit s.o. jederzeit auf Respekt und vertrauen basiert.
 
Beschaffenheit unsere Artikel
 
Fast alle Artikel werden in Südostasien in kleineren Manufakturen mit einer viele Generationen alten Handwerkstradition hergestellt. Die Arbeiter beherrschen Ihr Tagwerk perfekt...können aber zum Teil weder lesen noch schreiben. Viele Artikel werden aus dem Gedächtnis reproduziert. Insofern können Maße, Muster und Farben geringfügig von den im Katalog bzw Shop gemachten Angaben abweichen.
Kleine Abweichungen betrachten wir kaum als Mangel, dass Sie viele Artikel dann zu individuellen Einzelstücken machen, die Sie so dann nicht noch einmal finden werden.
 
Material und Inhaltsstoffe
 
Über die Inhaltsstoffe der verwendeten Farben und Polituren können wir leider keine Angaben machen.
Farben werden aus verschiedenen, auf Märkten erhältlichen Grundstoffen, aus dem Gedächtnis per Hand gemischt. Dies führt dazu, dass das Mischungsverhältnis (und der Farbton) bei jeder Charge variiert. Dazu kommt noch, dass es vor Ort fast vollkommen an einem Problembewusstsein für eventuell bedenkliche Inhaltsstoffe fehlt. Den Menschen ist meist vollkommen unbekannt, dass Farben und Chemikalien überhaupt gesundheitsschädlich sein können...und werden sie von uns darüber aufgeklärt, wollen sie es meist nicht glauben bzw. wir "Wohlstandsbürger" werden als ein bisschen "gaga" belächelt.
Bei den verwendeten Farben handelt es sich jedoch meist um uralte Rezepte die seit Generationen verwendet werden. Die Ausgangsstoffe haben daher meist eine natürliche Basis. Neuartige rein Chemische Produkte aus industrieller Fertigung sind für die kleinen Abnahmemengen die in den Betrieben üblicherweise gebraucht werden oft auch viel zu teuer.
 
Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit?
 
In diesen Familienbetrieben sind auch die Kinder außerhalb der Schulzeiten fast immer anwesend...schon deshalb weil sich der komplette Alltag oft in den Werkstätten abspielt bzw. Wohn- und Arbeitsbereich fließend ineinander über gehen. Dabei wird in einigen Fällen sicher auch der eine oder andere Handschlag vom Nachwuchs erledigt.
Das ist in unserem Betrieb z.T. allerdings auch nicht anders. Meine zehnjährige Tochter freut sich bisweilen wenn Sie auf Nachfrage ein Paar kleiner Aufträge von mir bekommt. Diese werden immer mit großem Elan erledigt und die Ergebnisse mit einigem stolz präsentiert.
 
Es ist im Einzelfall immer sehr schwierig zu beurteilen, ob es sich um spielerische Mithilfe oder doch schon um gewerbliche Arbeit handelt.
Was ich allerdings definitiv ausschließen kann ist, daß "familienfremde" Kinder in diesen Betrieben als billige Arbeitskräfte angeworben und ausgebeutet werden.
Für die meisten Arbeiten wie z.B. die Herstellung der Möbel ist das schon deshalb auszuschließen weil hier ausgebildete Fachkräfte von Nöten sind.
 
Vor Ort sehen wir uns so weit als möglich die Produktionsstätten an und achten darauf, dass nicht unter unwürdigen Bedingungen gearbeitet wird. Dennoch werden sie in Indien bzw. ganz Asien niemals die hohen Standards an Arbeitsbedingungen und Sicherheit wie wir Sie aus Europa kennen vorfinden. Wettbewerber, die etwas anderes behauptet sagen da leider nicht die ganze Wahrheit.
Allerdings sollten aus unserer Sicht die kulturellen Unterschiede und der allgemeine Entwicklungsstand in den betroffenen Gegenden bei der Formulierung der eigenen Ansprüche nicht außer acht gelassen werden…

 

Ein Video aus dem Laden gibt es hier (ladezeitoptimiert)

Hier gibt es das Video in großer Qualität (24 MB)


 


 
Zurück


Warenkorb
Warenkorb: Artikel: 0
Summe: 0,00 EUR

Kundengruppe:Gast



`Guru Style` Ferienhaus Wassermühle Hohendorf/Usedom im Außenbereich mit eigenem Badesee.


Land

english Deutsch polish Französisch
Bestellen ohne Anmeldung !Amazon Payment, Bestellen ohne Anmeldung.

Zahlen auf RechnungBillPay
Paypal
internet siegel
 
Kunden login
eMail-Adresse:

Passwort:

Auf diesem Computer angemeldet bleiben

Passwort vergessen?
 
Wunschzettel
Bitte anmelden oder registrieren

Wunschzettel »

 

 
Empfehlung